XXIV: Yokohama

von Lars Schladitz
Geoindex: Yokohama
zu Kapitel XXII des Romans (französisch/deutsch)

Nachdem er aus dem Opiumrausch erwacht ist, erreicht Passepartout ohne Fogg und Mrs. Aouda an Bord des Dampfers Carnatic Yokohama. In der Zwischenstation für Dampfschiffe hat er einige Tage Zeit, auf die Weiterreise in die Vereinigten Staaten zu warten. Weiterlesen

XXIII: Vom Reiseziel wider Willen zum Zentrum des Kulturtransfers: Shanghai zwischen “In 80 Tagen um die Welt” und “Die Leiden eines Chinesen in China”

von Thoralf Klein
Geoindex: Shanghai
zu Kapitel XX/XXI des Romans (französisch/deutsch)

Die noch junge Weltstadt Shanghai führt in In 80 Tagen um die Welt eine bloße Randexistenz. Phileas Fogg versucht sie mit einem gemieteten Segelschiff anzusteuern, nachdem er und seine Begleiterin Aouda durch eine Intrige des Detektivs Fix den Dampfer nach Yokohama verpasst haben. Weiterlesen

XXII: Opium: Romantik, Rausch und technische Globalisierung

von Hanno Ehrlicher
Geoindex: Hongkong
zu Kapitel XIX des Romans (französisch/deutsch)

Literatur und Rausch besitzen eine sehr lange gemeinsame Geschichte, die sich allerdings im 19. Jahrhundert im Zeichen der Romantik geradezu zum ästhetischen Paradigma verdichtet (vgl. u.a. Hayter 1968, Mickel 1969, Kupfer 2006, 87-218). Äußerlich zeigt sich diese Allianz in der Vorliebe vieler romantischer Autoren für die ‚exotischen’, eng mit der eurozentrischen Vorstellung eines enthemmten Orient verbundenen Drogen Opium und Haschisch (Baudelaire, De Quincey, Gautier u.a.). Weiterlesen

XXI: Ins Innere der Erde

von Hanjo Berressem
Geoindex: –

In In 80 Tagen um die Welt geht es Jules Verne um die Umrundung der Erde entlang des Äquators als Linie, die den größten Umfang der Welt definiert. Wenn man von einer Weltumrundung redet, geht man normalerweise von einer am Äquator ausgerichteten Reise aus, mit etwaigen Abweichungen nach Süden bzw. nach Norden wie es auch bei Phileas Foggs Reise der Fall ist. Weiterlesen

XX: Nemos Nomos

von Bernhard Siegert
Geoindex: – (unter der Wasseroberfläche)

Phileas Fogg ist nicht der einzige Circumnavigator (Weltumrunder) in Jules Vernes Werk. In Die Kinder des Kapitän Grant z.B. umrundet die schottische Yacht Duncan den Globus, um die irgendwo auf dem 37. Breitengrad verschollenen Überlebenden eines Schiffbruchs zu retten. Doch der wahre Antagonist Phileas Foggs ist der mysteriöse Kapitän Nemo aus dem Roman 20.000 Meilen unter dem Meer, der drei Jahre vor In 80 Tagen um die Welt erschien. Weiterlesen

XIX: Die Zerstreutheit des Geographen: Jules Vernes Reise um die Welt

von Wolfgang Struck
Geoindex: – (auf hoher See)

„Hatte er Reisen gemacht?“ – Die Antwort auf diese Frage fällt dem Erzähler von In 80 Tagen um die Welt  nicht ganz leicht. „Höchstwahrscheinlich. Denn niemand kannte sich auf der Weltkarte besser aus als er“, so kann er nur mutmaßen. Weiterlesen

XVIII: Der Globus und das Klobige

von Robert Stockhammer
Geoindex: An Bord der Rangoon
zu Kapitel XVII des Romans (französisch/deutsch)

„[...] und falls es doch Zitterbewegungen gab, so wären sie komplizierter zu berechnen gewesen als jene auf dem Uranus, die zur Entdeckung des Neptun führten.“ (ATW, Kap. 17, 131f., Übers. modifiziert) Diese durchgeführte Metapher, die den Zweck zu haben behauptet, die von Mrs. Aoudas Charme nicht in Erschütterung versetzte Oberfläche des stoischen Engländers Phileas Fogg zu beschreiben, dient in Wahrheit der wissenschaftshistorischen Bildung des Lesers. Weiterlesen

XVII: Blinde Flecken. Geschlechterdifferenzen im Weltverkehr

von Caroline Pross*
Geoindex: An Bord der Rangoon

zu Kapitel XVI des Romans (französisch/deutsch)

In 80 Tagen um die Welt  ist ein Roman über das Beobachten von Welt, und auch Mrs. Aouda, die einzige Frau, wird als ‚Beobachterin’ eingeführt. Ein, wenn nicht das zentrale Merkmal dieser Figur sind ihre „schönen Augen“ (ATW, Kap. 14, 100, 104 u. ö.), insistent wird Mrs. Aouda über ihre Augen charakterisiert. Was aber sehen diese Augen? Und zu welchen Beschreibungen der bereisten Welt geben sie Anlass? Weiterlesen

XVI: In 90 Minuten um die Welt

von Sven Pötting
Geoindex: – [Kalkutta]

[zu Kapitel XIV des Romans (französisch/deutsch)]

Der Zug war im Bahnhof von Kalkutta angekommen. Passepartout stieg als Erster aus, gefolgt von Mr. Fogg, der seiner jungen Reisegefährtin beim Aussteigen behilflich war. Phileas Fogg hatte die Absicht, sich sofort an Bord des Dampfers nach Hongkong zu begeben, und Mrs. Aouda dort komfortabel unterzubringen. Er wollte sie keinen Moment allein lassen in diesem Land, wo ihr solche Gefahren drohten. Weiterlesen